PAUSE FÜR DIE SEELE

An jedem letzten Donnerstag des Monats kann man sich eine Pause bei Jesus gönnen und die Seele durchatmen lassen. Dieses Angebot wird von immer mehr Menschen in Anspruch genommen, unabhängig von Alter, Herkunft und persönlichen Gebetspräferenzen.

 

„Christus in Moabit“ beginnt immer mit der Heiligen Messe, die die Gemeinschaft vorbereitet und auf die Quellen der anschließenden Anbetung hinweist. Danach werden die Lichter gelöscht und kleine Kerzen ausgeteilt. Der einzige Scheinwerfer beleuchtet die ausgesetzte Monstranz. Vor dem Altar liegt ein großer, weicher Teppich, damit sich jeder direkt vor Christus hinsetzen oder hinknien kann. Die Betenden sind dabei frei und können selber über die Körperhaltung und Gebetsform entscheiden. Die Schola begleitet die Anbetung musikalisch und es werden Betrachtungen vorgelesen. Diese beziehen sich auf ein bestimmtes Thema basierend auf den Bibelperikopen, die im Vorbereitungstreffen zusammen ausgewählt wurden. Dazwischen treten Momente der Stille. In der Seitenkapelle kann man außerdem das Sakrament der Versöhnung empfangen. Im Laufe der Anbetung gehen die Mitglieder der Vorbereitungsgruppe jeweils zu zweit auf die umliegenden Straßen und laden Menschen, ob gläubig oder nicht, in die St. Paulus-Kirche ein. Nicht wenige folgen spontan dieser Einladung, manche kommen regelmäßig wieder.

 

Das Herz kann seine Ruhe in der Betrachtung der Eucharistie wiederfinden, während das Kerzenlicht und die Weihrauchwolken beruhigend auf die im Alltag oft überforderten Sinne wirken. Zum Schluss geht Pater Andrzej mit dem Allerheiligsten durch die ganze Kirche und spendet jedem einen individuellen Segen. Danach werden noch alle gemeinsam gesegnet, was die Anbetung offiziell beendet. Beim Ausgang erhalten die Besucher ein kleines Geschenk, oder eine kleine Flasche Weihwasser (Taufe). Das soll als Erinnerung und Einladung zur nächsten Anbetung dienen. Vor der Kirche gibt es noch die Möglichkeit bei Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen, um sich auszutauschen.

Wir wollen einmal im Monat ein wenig Zeit zu finden, um vor dem Allerheiligsten Sakrament innerlich zur Ruhe zu kommen.

 

Integraler Bestandteil dieser Anbetung sind Betrachtungen, die junge Leute aus unserer Gruppe selbst verfassen und Gesänge unserer Schola und wie auch Momente der Stille. Unser Ziel ist die Vorbereitung der Anbetung. Da jede Anbetung unter einem bestimmten Leitgedanken steht, gilt es Texte und Lieder dazu auszuwählen, aber auch organisatorische Fragen und Aufgaben sind im Vorfeld abzustimmen und zu verteilen. Zur Mitgestaltung sind alle herzlich willkommen!

LETZTEN DONNERSTAG DES MONATS

26. Oktober

 

30. November

 

21. Dezember

 

 

Dominikaner Kirche Sankt Paulus

 

Waldenserstrasse 28

 

10551 Berlin

19.00 - 20.00 Uhr Heilige Messe

 

20.00 - 21.00 Uhr Eucharistische Anbetung

Verantwortlich

 

Pater Andrzej Dolega

 

andrzej.dolega@gmail.com

Copyright © 2017 Christus in Moabit. Alle Rechte vorbehalten.